Meyton Herbstpokal 2018 Burgstädter Schützen ganz oben!

03.11.2018.

Zum traditionellen Herbstpokal des Sächsischen Schützenbundes fuhren 11 Luftpistolen-Schützen des SV Burgstädt und ihre Trainer nach Brandis, um Edelmetall und Pokale zu gewinnen. Und das klappte auch: Zwei Pokale und acht Medaillen holten wir uns.

Zuerst traten unsere Jüngsten, die Schüler, an die Feuerlinie. Unsere allerjüngste Teilnehmerin, Eliza Gey, verfehlte Bronze um nur einen Ring und kam am Ende auf Platz 4. Domenic Joswig hatte einen richtig guten Tag: Mit für seine Altersklasse phantastischen 180 von 200 möglichen Ringen stand er kurze Zeit später ganz oben auf dem Siegertreppchen.

In der Jugendklasse weiblich siegte unsere Manuela Krug mit sehr guten 357 von 400 Ringen.

Bei den Junioren II musste Georg Völker (372/400) seinem ehemaligen Vereinskameraden Fernando Jimenez Gonzales (jetzt PSSG zu Dresden) mit 375 Ringen den Vortritt auf dem Treppchen lassen und erhielt Silber.

Agnes Völker gewann souverän bei den Juniorinnen I Gold mit 371 Ringen. Der ebenfalls für Burgstädt startende Grünhainer Junior I Yannic Grießbach holte Gold mit seiner ruhigen Hand und seiner knallroten Pistole. Er schoss spitzenmäßige 370 Ringe!

Die jung gebliebenen und schon leicht ergrauten Damen III Anneliese Falkenberg (367) und Dr. Theresia Völker (339) konnten trotz für sie nicht optimaler Lichtverhältnisse Gold und Silber mit nach Burgstädt nehmen.

Teamkameradin Karin Schürer (Damen IV) kämpfte mit einem kompletten Ausfall ihrer Luftpistole, die Trainer Steffen Völker und sein Sohn Georg zum Glück noch rechtzeitig reparieren konnten. Für die Beseitigung von Waffenstörungen gibt es nur 15 Minuten Zeit! Erfolg: Bronze mit 266 Ringen.

Beim Pokalschießen geht es nicht nur um die Einzelleistungen der Sportlerinnen und Sportler, sondern Pokale gibt es nur für die besten Mannschaften.

Unser Burgstädter Verein holte dabei zwei Pokale, je einen in der Jugend- und der Juniorenklasse. Reich behängt mit Edelmetall fuhren wir dann am späten Abend glücklich wieder heim.

Wer auch selbst das sportliche Schießen ausprobieren und später zu den Besten der Besten gehören will, kann freitags 17:30 Uhr zum kostenlosen Schnuppertraining mit der Luftpistole kommen.

Burgstädterin holt erste Medaille für Sachsen und erster sächsischer Deutscher Meistertitel geht ebenfalls nach Burgstädt

Die erste Medaille bei den Deutschen Meisterschaften 2018 im Sportschießen für Sachsen holte Agnes Völker am Freitag den 24.August in der Juniorenklasse 1 mit ihrer Luftpistole. Mit 371 von 400 Ringen sicherte sie sich mit dem 4. Platz den Einzug ins Finale und schoss sich dort dann auf Platz 2. Platz hoch. Damit ist sie deutsche Vizemeisterin.

Georg Völker erreichte als ebenfalls bester Sachse an diesem Tag mit seiner LP 557 Ringe und so Platz 9 bei einer starken Konkurrenz. Mit seiner Mannschaft erreichte er Platz 6, während seine Schwester mit ihrer Mannschaft auf dem 4. landete.

Wieder über Platz 4 im Vorkampf im Finale mit der Sportpistole hatte Agnes wenig Glück. Für jede 10,2 gab es einen Punkt. Da brachte eine sehr gute 10,1 leider nichts … und sie wurde 6. nach dem Finale und leider nur 4. mit der Mannschaft(wie schon mit der Lp).

In der Disziplin olympisch Schnellfeuer war Georg Völker mit 537 von 600 Ringen der beste sächsische Junior auf Platzt 11. mit der Mannschaft wieder nur 4. mit der Sportpistole und 548 Ringen holte er sich wieder den 11. Platz.

Die neue Disziplin Mixed Luftpistole – in der ein weibl. und ein männl. Junior als Team starten, schossen sich  Agnes Völker und Yannic Grießbach im Vorkampf über Platz 3 ins Finale – obwohl sie unzählige 9,9er schossen. Nach einem spannenden Final-Duell erreichten sie Silber!

Am 28.8. ging der Medaillenregen für Burgstädter Schützen weiter. Anneliese Falkenberg holte in der Damenklasse 3 mit ihrer Luftpistole und 379 von 400 Ringen zum wiederholten Mal den Deutschen Meistertitel und damit dieses Jahr das erste Gold bei der DM für Sachsen. Herzlichen Glückwunsch!!!

Am Mittwoch den 30.8. kam die Jugend bzw. die Schüler nach München auf die Olympiaschießanlage. Sie starteten in den neunen Disziplinen mehrschüssige Luftpistole Mehrkampf und Standard. Im Mehrkampf (der wie Sportpistole geschossen wird) landete Manuela Krug auf dem 21. Tara Le Weisheit auf dem 19. und Maksim Michael auf dem 16. Platz. Bei Standard-Lp, die aus Präzision und 20 Sekundenserien besteht, zeigten unsere Mädels dann ihr Können und Manuela Krug holte den 7., Tara den 11. , Eliza Gey in der Schülerinnenklasse den 14. Platz.

Am 31.8. in den Wettbewerben mit der Luftpistole war die Konkurrenz noch stärker. Sehr gute 349 Ringe brachten Tara Le Weisheit so nur den 21. Platz ein, Manuela mit 337 Ringen den 37. .

Eliza Gey als eine der jüngsten teilnehmenden Schülerinnen bewies, dass es etwas bringt, früh mit dem Training zu beginnen und zuerst Licht- und dann Luftpistole zu trainieren. Sie schoss persönliche Bestleitung mit 175 v 200 Ringen und kann auf ihren 20. Platz echt stolz sein!!! Domenic Joswig, der erst seit kurzem trainiert, schoss bei seinem ersten DM-Auftritt für ihn gute 164 Ringe. Den Abschluss bildeten am Samstag die Sportpistolenwettkämpfe der Jugend. Da hatten Manuela Krug und Maksim Michael leider etwas Pech – denn eine 9,9 ist nur fast eine 10 …und eine 8,9 auch nur fast eine 9…. Manchmal braucht man auch Glück – Können ist viel wert, aber eben leider nicht alles….

Am Samstag nahmen unsere ganz jungen Schützen Felix Klemm und Max-Anton Jahn bei den Deutschen Meisterschaften im Lichtschießen teil und hatten dabei viel Spaß.

Allen herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen –wir freuen uns mit euch!

Nachwuchspokal– ein tolles Event - Burgstädter Gastgeber und erfolgreiche Teilnehmer zugleich

Am Samstag den 10.3.2018 strömten fast 50 Jugendliche aus 10 sächsischen Schießsportvereinen ins Burgstädter Schützenhaus zum Nachwuchspokal. Auch 9 Burgstädter starteten in den Disziplinen Luftpistole sowie für unsere ganz jungen Schützen im Lichtpunktschießen. Erstmals im Pokal dabei die neuen Disziplinen Standardluftpistole und Luftpistole Mehrkampf. Unsere Burgstädter waren vorn mit dabei. Platz 1 und 2 im Lichtpunktschießen holten sich Max Anton Jahn und Felix Klemm vor einer Kamenzerin. Beim Präzision-Luftpistolenwettkampf versilberten sich die Mädels Eliza Gey in der Schülerklasse weibl. und Manuela Krug in der Jugendklasse weiblich sowie Georg Völker bei den Junioren 2. Seine Schwester Agnes schnappte sich erwartet den ersten Platz vor allen ihren männlichen Konkurrenten in der Juniorenklasse 1. Nochmals Platz 2 belegte Manuela im Wettkampf Standardpistole. Maximilian Scheithauer holte sich einen 3. Platz bei den Schülern männlich mit der Luftpistole. Neben der Einzelwertung in den einzelnen Klassen gab es auch noch eine Vereinsgesamt-Punktewertung, wobei jeder Platz zwischen dem 1. und 6. Punkte brachte. Hier trugen Johannes Stein und Domenic Joswig mit ihren Punkten zum 2. Platz in der Gesamtwertung für Burgstädt hinter den Dresdenern bei. Die Wartezeiten zwischen den einzelnen Wettkämpfen füllten die Aktionsangebote des Sportmobils des Kreissportbundes. Am meisten umlagert war die T-Wall. Dort spielten die Kinder und Jugendlichen ihre Reaktion testend gegeneinander oder im Team gegen die Zeit und die Reaktionswand. Doch auch bei den Angeboten draußen mit Torwandschießen und verschiedenen Gleichgewichts- und Bewegungsangeboten stellte so mancher fest, dass er da wohl noch übern muss…. Ein herzliches Dankeschön an das dreiköpfige Team vom Kreissportbund! Ab mittags eröffneten dann die Burgstädter Junioren Agnes und Georg die Saft-Cocktailbar im Flur des Schützenhauses. Unter dem Motto: „Alkoholfrei Sport genießen“ wurden viele alkoholfreie Cocktails zum Selbstkostenpreis verkauft. Die Bar war rege umlagert, nicht nur von Kindern. Viele kamen immer wieder, um noch einen anderen der leckeren Cocktails zu probieren. So ging der recht lange Tag, die letzte Siegerehrung fand erst gegen 19 Uhr statt, doch schnell vorbei und alle hatten viel Spaß miteinander. Wir danken ganz besonders unserem Haupkampfrichter Rolf Heymann, dem Team des SSB mit Frau Dr. Tränkner, der Landesdamenleiterin Frau Sättler sowie unseren Kreisschützenmeister Matthias Heyne für die Mitarbeit und Hilfe bei der Gestaltung des Events.

Kleine und große Deutsche Meister aus Burgstädt

Burgstädt hat wieder eine Deutsche Meisterin im Sportschießen: Anneliese Falkenberg! In der 2. Woche der Deutschen Meisterschaften 2017 im Sportschießen in München ging der Medaillenregen für Burgstädter Schützen weiter. Anneliese Falkenberg holte in der Seniorinnenklasse mit ihrer Luftpistole und 370 von 400 Ringen am Dienstag, den 29.August zum wiederholten Mal den Deutschen Meistertitel und damit Gold. Herzlichen Glückwunsch!!!

Ab Mittwoch den 30.8. waren dann auch unsere Schüler und Jugendlichen in München. Mit der Mehrschüssigen Luftpistole und 55 von 60 Treffern verpasste Georg Völker um einen Treffer Platz 3 in der Jugendklasse. Ebenfalls 1 Treffer fehlte Tara Le Weisheit (Schüler w) mit 25 von 30 Treffern, um ins Stechen um Platz 2 zu kommen. Beide landeten auf dem 6. Platz. Maksim Michael war mit ebenfalls 25 Treffern unter den Top Ten bei den Schülern m. Johannes Stein, Manuela Krug und Maximilian Scheithauer, die das erste Mal bei der DM dabei waren, können mit ihren 19, 18 bzw. 10 Treffern auch zufrieden sein.

Mit seiner Luftpistole erreichte Georg Völker 364 von 400 Ringen und damit als zweitbester Sachse Platz 11 in der Einzelwertung. In der sächsischen LP- Mannschaft zusammen mit dem Ex-Burgstädter Fernando Jimenez Gonzalez (363 Ringe) und dem Dresdener Sebastian Schiefner (368 Ringe) holte er Mannschaftsgold in der Jugendklasse m. In der Schülerklasse w. begeisterte Manuela Krug ihre Trainer mit einer persönlichen Bestleistung von 171 von 200 Ringen und landete damit in vorderen Drittel - Glückwunsch! Tara Le Weisheit erreichte gute 161 Ringe. 164 Ringe erkämpfte sich Maksim Michael und Johannes Stein überraschte mit 157 Ringen.

Am Samstag fand der Wettkampf Jugend Sportpistole statt. In Präzision schoss Georg Völker 274 Ringe, in Duelldurchgang 276 – ein ausgewogenes Ergebnis, dass ihn mit insgesamt 553 Ringen in der Einzelwertung auf dem Silberplatz landen ließ. In der sächsischen Spopi-Mannschaft wieder gemeinsam mit Sebastian (538 Ringe) und Fernando (549 Ringe) holte er dann zum krönenden Abschluss der DM noch einmal Gold für Sachsen.

Diese sehr guten Ergebnisse sind durch die guten Trainingsmöglichkeiten in unserem Schützenverein und das hohe Engagement der Sportler und die Unterstützung der Eltern möglich geworden. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön dafür!

Im Rahmenprogramm der DM gab es u.a. einen Wettkampf im Lichtschießen – kombiniert mit anderen Sportarten. Daran nahm Eliza Gey aus unserem SV teil und schoss sehr gute 173 Ringe. Damit konnte sie sich bei der Siegerehrung in der Klasse U11 über Platz 4, eine Urkunde, einen Gutschein und kleine Geschenke freuen.

Und damit es bei der nächsten DM noch besser läuft, nutzten unsere Nachwuchssportler die Möglichkeit in München zum Talente-Check. Dabei wurden verschiedene für den Schießsport wichtige Fähigkeiten getestet – z.B. Halteruhe, ausgewogener Muskelaufbau, Fingerspitzengefühl, Gleichgewicht … und sie bekamen von den Sportwissenschaftlern vom IAT gleich Tipps, was sie noch trainieren sollten und wie. Ein hilfreicher Service von IAT und DSB, der den Sportlern und Trainern so zu Hause ein noch besseres wissenschaftsbasiertes personenbezogenes Training ermöglicht.

Wir gratulieren allen zu ihren Ergebnissen und freuen uns mit euch über die Erfolge!

Burgstädterin holt Erste Medaille für Sachsen

Die erste Medaille bei den Deutschen Meisterschaften 2017 im Sportschießen für Sachsen holte Agnes Völker in der Juniorenklasse B mit ihrer Luftpistole und 372 von 400 Ringen am Freitag den 25.August. Da war es kein Wunder, dass sogar das Schußbild der letzten Scheibe als Smiley alle anlachte. Es war eine Bronzene Medaille und nur 4 Ringe trennten sie von Silber. Ihre Mannschaftskameradin Johanna Lorenz aus Schlettau in der Juniorenklasse A erkämpfte die zweite Bronzemedaille erst etwas später im Finale (Bei den Juniorinnen B gibt es noch kein Finale). Gemeinsam mit Sophia Haucke, der 3. für Sachsen startendende Juniorin, holten sie dann noch die erste sächsische Silbermedaille in der Mannschaftswertung Juniorinnen A (und B) nach Sachsen. Ein erfolgreicher erster Tag der Deutschen Meisterschaften 2017. Am Folgetag schossen die 3 Juniorinnen (in ihren Klassen A bzw. B) mit der Sportpistole. Nach dem ersten Wettkampfteil, dem Präzisionsschießen, sah es sehr gut für alle aus. Aber im Duellschießen, zogen einige Konkurrentinnen an ihnen vorbei. So verfehlte Agnes mit insgesamt 557 von 600 Ringen um nur 3 Ringe Platz 3. Ebenso ging es Johanna – sie musste sich im Finale ebenfalls mit Platz 4 zufrieden geben. Gemeinsam waren die 3 Juniorinnen jedoch stark und holten mit 1623 Ringen und einem Vorsprung von 37 Ringen den 3. Platz in der Mannschaftswertung – wobei sie nur 6 Ringe von Silber trennten. Die nächste Medaille für Sachsen. Bevor die drei dann medaillenbehängt wieder nach Hause fahren durften, wurden sie vom Landessportleiter Wulf und der Landestrainerin Petra Tränkner zum sächsischen Zelt zitiert! Dort gab es für sie noch Gutscheine für Sportmaterial und Sekt – der von den Sportlern gleich an ihre Trainer weitergereicht wurde. Ob das jetzt der Anfang eines Medaillenregens für Sachsen sein wird, werden die nächsten Tage zeigen – dann wird Anneliese Falkenberg in der Seniorinnen-Klasse starten und auch einige der Jugendlichen und Schüler unseres Vereines werden die Schulbank genehmigt erweise schwänzen und diese gegen die Olympiaschießanlage München tauschen. Wir gratulieren Agnes und ihren Mannschaftkameradinnen und wünschen allen unseren Athleten viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften und ihren Trainern gute Nerven!

Landesrekord aufgestellt, erfolgreich Medaillen gejagt und Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft gesichert

Am 17.6.2017 fuhren unsere Nachwuchsschützen nach Dresden und schossen dort Landesmeisterschaften und Landes Kinder- und Jugendspiele. Für unsere Schüler Aaron Geyer, Sebastian Dathe und Tim Porst sowie für Manuela Krug war es die erste Landesmeisterschaft ihres Lebens. Zum Teil zielten sie das erste Mal auf elektronische Anlagen. Manuela überzeugte alle mit ihrer Luftpistole und 160 Ringen, die für einen 3. Platz reichten. Sebastian schoss für ihn sensationelle 154 Ringe. Und auch die 113 von Aaron als jüngsten Teilnehmer und die 126 Ringe von Tim, können sich sehen lassen. Johannes Stein glänzte mit 164 Ringen, die wahrscheinlich für eine Qualifikation zur deutschen Meisterschaft reichen werden und wurde vierter in der Schülerklasse männlich - einfach Spitze! Auch Jonas Wagner hatte Spaß am Schießen und freute sich über 104 Ringe. Maximilian Scheithauer schoß vor und seine 127 Ringe sind für Ihn beachtlich. Tara Le Weisheit und Maksim Michael nahmen außerhalb der Einzel-Landeswertung teil, da sie am Wettkampftag verhindert waren. Beide holten in der Mannschaftswertung Medaillen und sicherten sich damit ein DM-Ticket mit der Luftpistole und eine Qualifikation im Einzelwettkampf mit der mLp für die DM. Mit der mehrschüssigen Luftpistole konnten sich unsere Schüler ebenso sehen lassen. Der Wettkampf wurde bereits in Vorfeld ausgetragen. Manuela und Johannes erreichten jeweils den 3. Platz. Und wenn die Limits sich nicht ändern, werden fast alle unserer mLp-Schülerinnen und -schüler in München zur DM starten dürfen. Georg erschoss sich mit 58 von 60 Treffern den Landesmeistertitel mit der mLP in der Jugendklasse m. Auch mit der Sportpistole war Georg voll in seinem Element und erreichte 562 Ringe von 600. Damit wurde er Landesmeister in der Jugendklasse m. und überbot den seit 10 Jahren bestehenden Landesrekord der Jugend m. um 8 Ringe. Glückwunsch! Mit einem Ring mehr holte sich seine Schwester Agnes den Landesmeistertitel in der Juniorinnenklasse B. Beide bekamen zusätzlich Gold mit ihren Mannschaften. Fernando Jimenez Gonzalez, als ehemaliger Burgstädter errang mit der Sportpistole und 23 Ringen Rückstand zu Georg Platz 2 in der Landesmeisterschaft. In der Disziplin Olympisch Schnellfeuer startete Georg Völker als Jugendlicher in der Juniorenklasse B und wurde Zweiter, in der Wertung Landesjugendspiele OSP Jugend holte er sich Gold. Neben den Landesmeisterschaftsmedaillen regnete es natürlich auch noch sonnige Landesjugendspielmedaillen. Müde, aber froh und zum Teil medaillenbehängt kehrten alle nach Burgstädt zurück. Nun warten wir auf die endgültigen Limits zur DM und hoffen, dass fast alle mit nach München mitkommen dürfen. Bis dahin heißt es weiter trainieren, bei den Kreis Kinder- und Jugendspielen am 24.6.2017 in Burgstädt um die Wette schießen und beim Sonnwendfeuer relaxen.

Goldregen bei Landesmeisterschaft Luftpistole

Markkleeberg, 18.03.2017. Bei der Landesmeisterschaft Druckluftwaffen des Sächsischen Schützenbundes holten die Burgstädter Pistolenschützen drei Goldmedaillen, eine Silbermedaille sowie in der Mannschaftswertung auch noch drei weitere Siege. Das Match wurde erstmalig auf vollelektronischen Meyton-Anlagen ausgetragen, die die Treffer sofort in die Auswertungs-EDV senden. Mehrere dieser neu vom Sächsischen Schützenbund angeschafften Anlagen werden demnächst auf unserem Burgstädter Schießstand den Sportlern zur Verfügung stehen. Vielen Dank an den SSB für diese großzügige Förderung unseres Talentstützpunktes! Der Wettkampf begann bereits 9:00 Uhr für Georg Völker und Anneliese Falkenberg mit dem Ausschießen des Landesschützenkönigs. Obwohl Georg mit vielen 10ern sein Können zeigte, fehlte ihm das Quentchen Glück, einen einzigen exakt mittigen Schuß zu platzieren. Dieses gelang Anneliese Falkenberg besser, so daß sie sich für das Jahr 2017 „Erste Dame“ (das ist der zweite Platz in der Damenklasse) nennen darf. Dann begannen die Durchgänge der Landes¬meister-schaft. Im ersten Durchgang startete für den SV Burgstädt unser Neumitglied Frank Eberlein in der Herren. Sein Ergebnis von 359 Ringen reichte für einen 14 Platz bei 32 Startern. Nicht schlecht! Unsere Jugendklasse – Fernando Jimenez Gonzalez und Georg Völker - zeigten den anderen Startern ihrer Klasse, wie man in Burgstädt schießen lernt: Georg errang mit 374 Ringen die Goldmedaille und konnte seine bisherige Wettkampfbestleistung um 4 Ringe steigern. Stark! Fernando schoß ebenfalls sehr gute 365 Ringe – Silber. Da beide für die Auswahl „Dresden I“ ins Rennen gingen, war ihre Mannschaft bei diesen hervorragenden Ergebnissen mit einem Vorsprung von 24 Ringen vor dem Team „Dresden II“ Goldmedaillengewinner. Im Durchgang der Junioren belegte Agnes Völker souverän mit 373 Ringen den ersten Platz. Im Team mit den Schlettauer Juniorinnen belegte sie auch in der Mannschaftswertung Rang 1. Lukas Böttger schaffte mit 320 Ringen - 9. Platz - seine persönliche Wettkampf-bestleistung: Während er noch 284 Ringen bei der Kreismeisterschaft und 308 Ringen bei der Bezirksmeisterschaft schoß, sind 12 bzw. 36 Ringe ein auch für seine Trainer erstaunlicher Leistungs¬zuwachs! In der Seniorinnenklasse zeigte Anneliese Falkenberg, wie gut sie treffen kann: Mit 363 Ringen Gold. Im Team zusammen mit Manja Klemm (358 Ringe) und Elke Voigt (313 Ringe) siegte die Burgstädter Alte-Damen-Mannschaft vor dem 1. Zwickauer SV. So konnten wir reich beschert und mit viel Edelmetall behangen am späten Nachmittag wieder nach Burgstädt zurückkehren. Ein Goldregen!

 Und hier gibt es das Protokoll.

Kreismeisterschaft 2017

Die Erfolge unserer aktiven Schützen sind hier im Protokoll zu finden.

Vereinsmeisterschaft 2017

Bei der Vereinsmeisterschaft  zeigten sich die ersten Erfolge eines regelmäßigen Trainings. 

Das Protokoll ist hier einzusehen.

Deutsche Meisterschaft 2016

Mannschaftsgold Juniorinnen Sportpistole geholt! Agnes Völker ist Teil der Mannschaft, die Gold mit der Sportpistole geholt haben. In der Einzelwertung landete sie mit der Spopi auf Platz 6, mit der Luftpistole auf Rang 5. 

Mannschaftsbronze Jugend Luftpistole: Fernando Jimenez Gonzalez trug mit zum Erfolg der Sachsen bei.

Georg Völker trug mit seinem Sportpistolenergebnis zum Golderfolg der ebenfalls für Dresden startenden sächsischen SpoPi-Jugendmannschaft bei.

Georg Völker schoss persönliche Wettkampfbestleistung mit der Luftpistole. (359 Ringe)

Ringgleich mit dem 3. Platz kapp an Bronze Luftpistole Seniorinnen vorbei: Anneliese Falkenberg.

Das erste Mal dabei mit mLP Lukas May und Maksim Michael - 21 bzw 20 Treffer von möglichen 30 - nicht schlecht in der Schülerklasse!

 weiter aktuelle Infos auf der Seite des SSB

Burgstädter bei Rangliste erfolgreich

In der Jugendklasse männlich konnte sich Fernando Jimenez Gonzalez den 1. Platz mit durchschnittlich 371 Ringen mit seiner Luftpistole sichern.

Bei den Juniorinnen belegte Agnes Völker mit ihrer Luftpistole Platz 2 mit durchschnittlich 371 Ringen und einem Ring Rückstand zu Platz 1.

Mit der Sportpistole belegte Agnes Völker Platz 4 in der Rangliste der Juniorinnen.

Die gesamten Ergebnisse finden Sie hier.

Wir fahren zur Deutschen Meisterschaft!!!

Luftpistole schießen dort Agnes Völker, Georg Völker und Fernando Jimenez Gonzalez

Mit der Sportpistole haben sich qualifiziert Agnes Völker, Georg Völker und Fernando Jimenez Gonzalez

Mehrschüssige Luftpistole schießen dort Lukas May, Maksim Michael, Georg Völker und Fernando Jimenez Gonzalez

Mit seiner Freien Pistole startet Fernando Jimenez Gonzalez

Landesmeisterschaft

Hier ein Bericht.

Und hier die Ergebnisse der Nachwuchslandesmeisterschaft, bei der sich ein Teil unserer Jugend zur DM qualifizierte.

 

ISSF Junioren Weltcup mit Burgstädter Beteiligung

In der ersten Maiwoche fand in Suhl der ISSF Junioren Weltcup mit internationaler Beteiligung statt.

D/C-Kaderschützin Agnes Völker durfte als eine der Jüngsten Juniorinnen daran teilnehmen und schlug sich wacker. Die Starter und Starterinnen waren zwischen 17 und 20 Jahre alt.

Mit der Luftpistole schoss sie 373 Ringe und landete damit auf einem hervorragenden 12 Platz. Ein Ring mehr hätte für den Einzug ins Finale gereicht!

Bei der Sportpistole erreichte sie 545 Ringe und damit Platz 29. Für einen Neueinstieg in die internationale Wettkampfwelt ein beachtliches Ergebnis.

Nun drücken wir ihr für die Teilnahme am Alpencup in der zweiten Maiwoche die Daumen.

Hier der Bericht des SSB dazu.

Bei der Kreismeisterschaft KK teils erfolgreich, teils vom Pech verfolgt

Am 29. und 30. April schossen unsere Kader bei der KM sowohl Sportpistole als auch freie Pistole.

Dabei belegte mit der freien Pistole Fernando Jimenez Gonzalez mit 495 Ringen  mit  40 Ringen Vorsprung vor dem 2. den 1. Platz.

In der Disziplin Sportpistole verpaßte Georg Völker knapp um 2 Ringe den Kreismeistertitel. Fernando und Kevin hatten mit Waffenstörungen zu kämpfen und Sebastian war noch auf der Suche nach seiner Bestform... 

Die detaillierten Ergebnisse finden Sie hier.

Landesmeisterschaft Luftpistole Markkleeberg am 19.3.2016

Am 19.3.2016 die Jugendlichen und Erwachsenen nach Markkleeberg zur Landesmeisterschaft unterwegs. Hier gab es wieder Landesmeistertitel für Burgstädter: Anneliese Falkenberg (374) in der Seniorinnenklasse, Fernando Jimenez Gonzalez (372) in der Jugendklasse m und Agnes Völker (373) in der Juniorinnenklasse B. Diese Titel sind ihre sichere Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft im Sommer. Georg Völker kann ebenfalls seine Koffer in Richtung DM packen, denn er ist mit 350 Ringen Teil der Jugendmannschaft, die bei der LM Silber holte und das zu erwartende DM-Limit sicher übertroffen hat. Auch wenn es nicht zur DM reichen wird, so kann Lukas Böttger auf seine persönliche Wettkampfbestleistung von 303 Ringen stolz sein. Und die 322 von Nico Pieterreck sind ebenfalls seine persönliche Wettkampfbestleistung auf Landesebene. Wir freuen uns mit euch! Auf 333 Ringe hatten sich Kevin Hannig und Sebastian Keiper eingeschossen. Das reicht leider nicht zur DM – aber ihr dürft euch schon mal überlegen, was ihr auf eure Schnapszahl ausgeben wollt! Und noch ein Pokal fand seinen Weg nach Burgstädt – der Pokal des Landesligawettkampfes wurde übergeben – natürlich der ganz große - für den 1. Platz.

Nachwuchspokal Druckluftwaffen am 13. März 2016 (LP) in Leipzig

Auf der SSB-Seite unter http://saechsischer-schuetzenbund.de/jugend/jugendpokal/nachwuchspokal-2016/   sind Fotos und die Ergebnisse einzusehen und unter http://saechsischer-schuetzenbund.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Sportjahr_2016/Nachwuchspokal/2016_Nachwuchspokal_Ergebnisse.pdf findet ihr das gesamte Protokoll.

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir als Verein in der Vereinswertung nach den Dresdenern Platz 2 belegt und wir so einen Pokal mit nach Hause gebracht haben.

 

 

Und auch einzeln haben sich unsere Schützen (fast alle) gut geschlagen.

So belegte Fernando Platz 1 in der Jugendklasse mit der LP,

Tara und Georg schossen persönliche Wettkampfbestleistungen mit der Luftpistole und belegten damit jeweils Platz 4. Herzlichen Glückwunsch!

Ein besonderer Tag war es für Fernando - er erhielt die Berufungsurkunde zum D2-Kader

Agnes und Fernando bei der Rangliste in Suhl erfolgreich

kein Wunder bei solch konzentrierten Blicken:

Beim sächsichen Schützenbund unter  http://saechsischer-schuetzenbund.de/aktuelles/  fand ich folgendes : 

SSB Nachwuchsschützen erfolgreich bei der 1. Rangliste Luftpistole des Deutschen Schützenbundes 07.03.2016, SSB- Die Starter des Sächsischen Schützenbundes konnten mit sehr guten Ergebnissen bei der 1. DSB Rangliste Luftpistole in Suhl auf sich aufmerksam machen. Nach 3 Wettbewerben in der Jugendklasse konnte sich Fernando Jimenez Gonzalez vom SV Burgstädt mit einem Abstand von 6 Ringen einen tollen 1. Platz erringen. Mit Wettkampfergebnissen von 368, 374 und 372 Ringe schoss er sehr ausgeglichen und kam auf insgesamt 1114 Ringe. Bei Bruno Petrich und Louis Nieschalke von der PSSG zu Dresden lief es noch nicht ganz so gut. Sie belegten in der Endabrechnung die Plätze 20 und 21. Bei den Juniorinnen konnte Agnes Völker, ebenfalls vom SV Burgstädt, in der Endabrechnung ebenfalls 1114 Ringe erzielen und belegte mit nur 3 Ringe Differenz zu Platz 1 einen hervorragenden 2. Platz im Feld der Bundeskaderschützinnen. Die Einzelwettkämpfe: 367, 370 und tolle 377 Ringe. Damit kann sie ihre Berufung als D/C- Kader im DSB bestätigen und Fernando hat mit seinem Ergebnis eine gute Ausgangsposition, um für das kommende Jahr den Sprung in den D/C- Kader zu schaffen. Für die nächste DSB Rangliste wünschen wir unseren Nachwuchssportlern viel Erfolg!

BM Jugend Erwachsene in Burgstädt

Auch hier blieben einige Bezirksmeistertitel in Burgstädt :

http://www.ssk3.de/files/Protokoll_BM_DLW_2016_gez.pdf

Kreismeisterschaften gut gelaufen.

Kreismeisterschaft Druckluftwaffen in Burgstädt Burgstädt, 30. Januar 2016.

Auch dieses Jahr richtete der Schützenverein Burgstädt die Kreismeisterschaft des Sportschützenkreises III für die Druckluftdisziplinen aus. Insgesamt 69 Sportlerinnen und Sportler starteten mit Luftgewehr, Luftpistole und mehrschüssiger Luftpistole. Die Anmeldung wurde vor bereits dem Start 9.00 Uhr von Schützen aus Reinsdorf, Lichtenstein und anderen Orten förmlich überrannt. Unsere Burgstädter Jugend, die vorsorglich früh bestellt war, vertrieb sich darum die Zeit bis zum nächsten freien Durchgang mit Spielen in der neu dekorierten Gaststätte unseres Schützenhauses. Die Erwachsenen Wartenden genossen die Gastronomie und brachten unseren neuen Wirt „ Katze“ ganz schön ins Rennen. Auch Kampfrichter und Helfer hatten alle Hände voll zu tun.

Von unseren Burgstädter Pistolenschützen holten Anneliese Falkenberg, Petra Haas, Agnes Völker, Lukas May, Tara Le Weisheit, Nico Pieterreck, und Fernando Jimenez Gonzalez einen Kreismeistertitel in ihrer Klasse mit der Luftpistole. Über zweite und dritte Plätze freuten sich Maksim Michael, Johannes Stein, Lukas Hitzsche, Georg Völker und Theresia Völker. Bei der Mehrschüssigen Luftpistole errangen Lukas May, Tara Le Weisheit und Georg Völker jeweils einen Kreismeistertitel. Über Silber und Bronze freuten sich die Burgstädter Maksim Michael und Sebastian Keiper.

Das Protokoll ist einsehbar unter http://www.ssk3.de/files/Protokoll-KM-DLW-2016-gez.pdf

Zeitgleich fand auch das Kreiskönigsschießen statt. Dabei zählte der beste Teiler der 10. Hier hatte Theresia Völker Glück und schoss das beste Damenergebnis und darf sich jetzt Kreisschützenkönigin nennen. Das zweitbeste Damenergebnis hatte Anneliese Falkenberg. Sie ist nun 1. Dame. Bei der Jugend musste sich Agnes Völker knapp Nick Winter aus Lichtenstein geschlagen geben, der auch insgesamt den besten Teiler schoss. Bei den Männern dominierten die Zwickauer Schützen. Burgstädter Männer traten leider nicht an. Wir gratulieren allen erfolgreichen Schützen und danken dem Team um Kreisschützenmeister Matthias Heyne und allen fleißigen Helfern für den reibungslosen Ablauf .

Und hier das Protokoll: http://www.ssk3.de/files/2016-Protokoll-Kreiskoenigsschieszen.pdf

Vereinsmeisterschaft Luftdruckwaffen 2016

Hier die Ergebnisse, die sich sehen lassen können:

http://www.schuetzenverein-burgstaedt.de/phocadownload/Protokolle/2016/Vereinsmeisterschaft%20Druckluftwaffen%202016%20.pdf

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

 

Landesliga - wir sind Sieger

In der Landesliga belegte die Burgstädter Jugendmannschaft  Platz eins - und gegen Mannschaften mit Erwachsenen Schützen.

Herzlichen Glückwunsch und herzlichen Dank an Thomas Winter, der die Mannschaft betreute.

Deutsche Meisterschaft Münschen

Burgstädter Schützen bei der DM in München So viele Burgstädter Schützen hatten sich noch nie zur Deutschen Meisterschaft im Sportschießen qualifi-ziert, wie in diesem Jahr: Eine erfahrene Schützin, zwei Jugendliche und drei Schüler fuhren mit Ihren Trainern nach München. Anneliese Falkenberg startete zur Deutschen Meisterschaft in München in der Seniorinnenklasse mit ihrer Luftpistole und errang mit 358 Ringen den 7. Platz. Mehrschüssige Luftpistole war die erste Disziplin, in der Burgstädter Schüler bzw. Jugendliche starteten. Georg Völker erreichte überraschend mit hervorragenden 26 von 30 möglichen Treffern das Stechen um Platz 3. Beim Stechen werden immer 5 Schuß auf Klappscheiben geschossen und bei wem die wenigsten fallen, der ist raus. Schon bei der ersten Serie verabschiedete sich einer der beiden Konkurrenten. Dann wurde es spannend für die Zuschauer. Die beiden verbliebenen Schützen schossen weitere Serien: 4:4 , 4:4 , 4:4 , 5:5 , 5:5 und dann 5 zu 4 - nach einem langen und spannenden Kampf um Bronze mußte sich Georg am Ende als bester sächsischer Schüler mit dem 4. Platz zufrieden geben. Mit sehr guten 24 Tref-fern belegte Fernando Jimenez Gonzalez Platz 13 und Kevin Hannig erreichte mit 20 Treffern Platz 27 von 60 Startern. Agnes Völker verpaßte mit 54 von 60 möglichen Treffern als ebenfalls beste Sächsin in der Jugendklasse weiblich mit der mLP knapp den 3. Platz. Sie traf damit 2 mehr als bei der Landesmeisterschaft 2015 und 9 mehr als bei der letzten DM 2014. Eine gute Leistungsentwicklung. Mit der Luftpistole mußte sie am folgenden Tag schon morgens um 8 Uhr starten – nicht ihre Zeit zum Treffen. Und doch belegte sie mit 360 Ringen Platz 5 in der Jugendklasse weiblich als ebenfalls beste Sächsin. Damit war sie ringgleich mit dem besten sächsischen Jugendschützen der ebenfalls mit 360 Ringen in der Jugendklasse männlich jedoch nur auf Platz 21 landete. Schade. Sebastian Keiper in der Jugendklasse männlich belegte mit neuer persönlicher Wettkampfbestleistung von 349 Ringen Platz 52 von 81 Startern. Beim zeitgleich in München stattfindenden RWS-Shooty Cup verpaßten die sächsischen Schüler (ohne Burgstädter Teilnehmer) ebenfalls den 3.Platz knapp. Das Glück war den sächsischen Schützen dieses Jahr nicht hold. Für eine Überraschung mit seiner Luftpistole in der Schülerklasse männlich sorgte der Burgstädter Fernando Jimenez Gonzalez, der zum ersten Mal an der DM teilnahm. Er begann seine Wertungsschüsse mit 6 Mal der 10 in Folge – alle hielten den Atem an. Mit persönlicher Wettkampfbestleistung von 183 Ringen reichte es dann, ringgleich mit dem 3. Platz, leider doch nur für den 4. Platz. Dennoch eine hervorragende Leistung als bester Sachse in der Schülerklasse männlich! Mit ihrer Sportpistole startete Agnes Völker am Samstagvormittag bei zugigen 13 Grad und schoß bibbernd in Präzision 266 Ringe. Bei Duell schaffe sie es dann am Nachmittag auf 265 und wurde so mit insgesamt 531 (Vorjahr 528) Ringen nur 6. in der Jugendklasse weiblich. Damit war sie aber immer noch die beste sächs. Jugendschützin und 16 Ringe besser als der beste sächsische männliche Jungendschütze.   Zwischen den Wettkämpfen gab es viele Stände zu besuchen. Man konnte moderne Sportwaffen anschauen, in die Hand nehmen und davon träumen, diese zu besitzen und schießen zu dürfen. Es war möglich, bei anderen Schießsportarten zuzusehen oder Neues auszuprobieren. Und es machte großen Spaß – mit dem Bogen auf Apfelscheiben zu schießen und dabei Äpfel zu gewinnen. Oder mit Lichtpunktgewehr bzw. Pistole nur so zum Spaß zu schießen. Parallel zur Deutschen Meisterschaft fand in München das ISSF-Weltcup Finale statt. Unsere Jugendlichen ließen es sich nicht entgehen, ihren Vorbildern staunend zuzusehen, dabei genau zu schauen, wie sie es machen und sich dabei manches abzugucken. Beim Finale als Zuschauer des ISSF Weltcups dabei zu sein, war schon beeindruckend – und ernüchternd … auch Idole haben Nerven und sind im Finale nicht perfekt … das tröstete die Nachwuchsschützen, die ohne Edelmetall blieben... Leider konnte keiner der deutschen Schützen beim ISSF Weltcup auf dem Siegertreppchen stehen. Während den Vorbereitungen zum Wettkampf im Trockentrainingszelt klickte unser Nachwuchs ge-meinsam mit den ganz großen und erfolgreichen Weltklasse-Schützen, die beim ISSF Weltcup starteten, seine Trockenklicks. Und wer kann das schon von sich behaupten? Am Samstag fand zusätzlich noch der Hämmerli Kid´s Cup statt, bei dem jugendliche Schützen mit zu Verfügung gestellten Hämmerli-Luftpistolen schießen. Ziel ist die beste 10, denn wer diese beste 10 hat, der gewinnt so eine Hämmerli-Luftpistole. Unsere Jungschützen versuchten ihr Glück und schafften es auf eine 10,0. So eine Hämmerli hätten wir für die jetzt neu mit dem Schießtraining beginnenden Schüler gut gebrauchen können, aber auch hier fehlte uns leider das letzte Quäntchen Glück und die 10,0 reichte nicht aus, um sie mitnehmen zu dürfen. Geschafft vom Jahreshöhepunkt Deutsche Meisterschaft, stolz auf die tollen Leistungen und doch ein wenig wehmütig - so ganz ohne Edelmetall und doch so nah dran – kehrten die Burgstädter Sportler und ihre Trainer nun in den Schul- und Trainingsalltag zurück und feilen nun weiter an ihrem Können. Im Vergleich mit den anderen sächsischen DSB-Vereinen brauchen wir uns mit den Leistungen unserer jungen Burgstädter Sportler jedoch nicht zu verstecken. Wir sind stolz auf sie und danken ihnen für ihr Engagement und die Zeit und Ernsthaftigkeit, die sie ins Training stecken. Nur dadurch konnten sie so gut sein! Und Medaillen sind nicht alles. Die persönlichen Bestleistungen zählen! Nächstes Jahr zur DM gibt es eine neue Chance auf Edelmetall.

 

Landesmeisterschaften und Landes-Kinder-und Jugendspiele 2015 in Lepzig

Fast alle Nachwuchsschützen, egal, ob Kader oder nicht, nahmen an diesem Tag bei Gluthitze – es waren 38°C im Schatten! – an den Landesjugendspielen und den parallel durchgeführten Landesmeisterschaften in Leipzig teil. Sehr gute Schießergebnisse bei der Landesmeisterschaft sind Voraussetzung für die Nominierung in der jeweiligen Disziplin zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im September in München. Das Wetter machte dies nicht einfacher. Der Schweiß floß in Strömen und alle suchten permanent ihre eigenen Wasserflaschen. Agnes Völker, hier mit ihrer Sportpistole, gewann alle von ihr geschossenen Disziplinen und darf in München drei Mal starten, da sie jeweils das Limit übererfüllt hat. Da Leipzig noch über keine elektronische Trefferanzeige an der Sportpistolenanlage verfügt, zeigt ein Kampfrichter die Treffer mittels Kelle und sagt sie per Mikrophon an. Wer zur Scheibenbeobachtung ein Spektiv benutzt, weiß seine Treffer schon eher. Mit der Sportpistole werden 30 Schuß „Präzision“ (5x 5 Schuß in jeweils 5 Minuten) und danach 30 Schuß „Duell“ abgegeben. Beim Duellschuß hat man pro Einzelschuß 3 Sekunden Zeit, seinen Arm aus der auf 45° abgesenkten Haltung zur Scheibe zu bewegen, zu zielen und zu schießen. Dann folgt 7 Sekunden Wartezeit mit abgesenktem Arm, dann die wieder 3 Sekunden Zeit für den nächsten Schuß usw. usf.. Das ist schon eine recht anspruchsvolle Disziplin, die Einiges an Training erfordert. Neben SpoPi wurde auch ein Wettkampf mit der Luftpistole über 20 Schuss Präzision bei den Schülern und 40 in der Jugendklasse geschos¬sen. In der Drucklufthalle lagen dank Klimaanlage die Temperaturen im etwas erträglicheren Rahmen als im Freien. Trotzdem bekamen die Kampfrichter nicht nur interessante Schießscheiben zu sehen. Die Auswerter arbeiteten auf Hochtouren. Zum Teil schalteten sich deren PCs wegen Überhitzung aus. So hieß es, auf die Ergebnisse warten… Es war so heiß, daß die Juroren hin und wieder Mühe hatten, Gold, Silber und Bronze auseinanderzuhalten. Hervorzuheben das Ergebnis von Fernando Jimenez Gonzalez, der mit der Luftpistole 174 von 200 Ringen schoß und damit Dritter wurde. Er übertraf so sein Ergebnis der Bezirksmeisterschaft um mehr als 10%.

Ergebnisse Landesmeisterschaft

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.