Verordnung

In meiner Arbeit versuche ich jedem das zukommen zu lassen, was er braucht: Eine sinnvolle zielführende Diagnostik, eine gute Therapie mit dem Ziel auf heilung, wenn möglich.

Dennoch muß ich mich ans SGB V halten, welches sagt: 

Hausarzt sein, darunter verstehe ich:

  • erste Ansprechpartnerin für meine Patienten zum Thema Gesundheit sein
  • Partner sein in Gesundheitsfragen
  • Koordinator der medizinischen Behandlung sein
  • Leitzentrale, die bei gesundheitlichen Problemen, die ich nicht allein behandeln kann, berät welcher zusätzliche Facharzt zu Rate zu ziehen ist und zu diesem überweist
  • Sammelstelle für alle Befunde, damit diese immer verfügbar sind und Doppeluntersuchungen vermieden werden
  • Person des Vertrauens sein
  • ...

Mich als Hausarzt wählen, heiß für Sie:

  • mich als erste Anlaufstelle bei gesundheitlichen Problemen zu nutzen
  • mich als Partner für Ihre Gesundheitsvorsorge zu sehn
  • sich vor jedem Facharztbesuch eine Überweisung zu holen
  • alle Befunde zu mir schicken zu lassen
  • am Tag der Krankenhausentlassung bzw. am Tag danach mit mir in der Sprechstunde den Krankenhausentlassungsbrief zu besprechen und mit mir zusammen die weitere Medikation und weitere Therapie abzustimmen
  • am nächsten Sprechstundentag nach Inanspruchnahme eines Notdienstes in meiner Sprechstunde mit mir zusammen die weitere Medikation und weitere Therapie festzulegen